Translate into your language

Donnerstag, 20. Februar 2014

Vegan Wednesday und viele Snacks

Wieder ein Vegan Wednesday! Dank der letzten Frühschicht heute hab ich sogar noch ein paar leckere Dinge gezaubert, aber seht selbst.

Frühstück war eher unspektakulär mit dem restlichen Milchreis und Apfel-Bananenmus, sowie ein Matcha ohne Latte weil ich keine mehr in der Arbeit hatte. Aber auch pur ganz lecker.


Damit hab ich mich bis nach der Arbeit über Wasser gehalten - später gab es aber noch Süsskartoffelspaghetti mit Linsenbolognese. Die spiralisierte Süsskartoffel wird dann kurz mit kochendem Wasser übergossen und ziehen lassen, ist mittlerweile meine Lieblingszubereitungsmethode.


Ich hab ein wenig Knoblauch, Pastinake, Karotte und Sellerie kleingeschnitten und angebraten, Tomatenmark dazu und eine Dose Pizzatomaten sowie genausoviel Wasser. Alles bei geringer Hitze so lange kochen bis es dickflüssig ist. Also einfach runterschalten und köcheln lassen. Am Ende eine Dose bissfester Linsen zugeben (oder selber kochen) mit Gewürzen und Salz abschmecken und fertig ist die Sauce. 
Ich hab noch etwas Parmesan aus Cashews, Walnuss, Sesam und Hanfsamen mit Salz und Hefeflocken gemixt. 


Superlecker!!! 


Abends dann ein paar Wirsing Chips zum knabbern, frisch aus dem Ofen.


Und weil ich grade so in Stimmung war, hab ich vegane Raffaello gezaubert. Aus Agavensirup, gehackten Mandeln, Mandelmus, Cashewmus Kokosmilch, Vanille, Kokosöl und Kokosflocken. 


Heute bin ich dankbar für die freie Zeit, um all die tollen Sachen zu kochen und dass ich morgen frei habe.

Ich danke für die süßen whatsapp Nachrichten die mir mein Schatz heute immer wieder geschickt hat!! 

Und danke, dass ich morgen endlich ausschlafen darf! 

Alles Liebe,
Sabrina 

Kommentare:

  1. Wow, die Raffaelos sehen traumhaft aus! Kannst Du das Rezept dazu aufschreiben?
    Und die Zubereitung der Süßkartoffel ist ein guter Tipp, das werde ich so auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johanna, ich habs versucht ungefähr zusammenzubringen, die Mengen sind aber eigentlich variabel - wenn es zu flüssig ist kann man einfach mit Kokosmehl und Kokosbutter nachhelfen, die Masse wird aber erst im Kühlschrank hart.

      http://vegan-great-life.blogspot.de/2014/02/gesunder-freitag.html


      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen

Was sagst du dazu?