Translate into your language

Sonntag, 10. März 2013

Einfach magisch - "Thai Magie" in München

Vor kurzem waren wir zusammen in München beim Essen.

Und meine Mama war noch nie auswärts Sushi essen, kannte es also nur vom Lieferservice oder wenn wirs selbst gemacht hatten.

Zeit wirds!


Ich geb ja zu, in Sachen München bin ich ein Landei. Ja ich bin in nem Dorf großgeworden und für mich hieß "wir fahren in die Stadt" nicht nach München sondern nach Freising, also nichts vergleichbares.
Aber Gottseidank kennen sich andere gut in München aus und so hab ich eine super Empfehlung genießen dürfen:


"Thai Magie" ein winziger Sushi/Thailänder mit superleckerem Sushi und auch noch vielen anderen Gerichten.
Viele davon sind vegan, Sushi aus Gemüse und Avocado sowieso.


Dort hab ich auch eine große Liebe entwickelt - EDAMAME!
Die Sojabohnen in der Schale schmecken wirklich superlecker. Sie werden nur in Salzwasser gekocht und danach mit ein klein wenig Salz besprenkelt. Man zieht sie durch die Zähne um die Sojabohnen zu lösen und hat dabei den salzigen Geschmack von der Schale und dann die zarten, buttrig schmeckenden Bohnen (wahrscheinlich vom Sojaöl in der Bohne).. und weg waren sie!
Ich wollte euch das Foto eigentlich davor knipsen, aber wir konnten alle nicht widerstehen :-)



Da ich nicht so auffällig in dem kleinen Lokal rumfotografieren wollte nur ein paar Eindrücke,


aber so viel größer ist der Laden eh nicht ;-)


Personal ist supernett, schnell und geht auch ohne mit der Wimper zu zucken auf Sonderwünsche ein.



Bei mir gab es eine Sushi Platte mit Avocado, Shitake, gebratenem Tofu und Avocado-Sandwiches.

Sehr lecker und leider viel zu schnell weg! Beim letzten Mal hatte ich ein Thai Curry, ich kann mich nur nicht mehr erinnern ob das mit Erdnuss- oder Kokossauce war, aber es war unglaublich lecker und vegan (nicht wie bei so vielen Asiaten, die aus Kostengründen ihr Thai Curry mit Sahne und Milch strecken)

Und für Münchner Verhältnisse finde ich ihn auch günstig. Hätte mal die Karte abfotografieren sollen, aber die Preise waren auch nicht teurer als unser örtlicher Sushi-Takeout zu Hause am Ende der Welt.

Es ist auch immer sehr voll - klar das Platzangebot ist begrenzt, aber irgendwie gibt es trotzdem immer eine Ecke in der man sich noch zusammensetzen kann. Da werden auch einfach mal ein paar Tische zusammengeschoben und voilá ist wieder Platz. Und wenns echt mal zu voll ist, kann man immer noch alles mitnehmen und im hoffentlich bald wieder wärmeren Wetter draußen genießen.

Absolut empfehlenswert!!

1 Kommentar:

  1. Hallo!

    ich finde deinen Blog toll, und hab dich bei mir verlinkt...
    werde sicher öfter vorbeischaun...

    Grüßle
    Jessi <-- Neubloggerin und Neuveggie ;-)
    http://jessivegetarisch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Was sagst du dazu?